Vampire Diaries – Blutegeltherapie

Am letzten Wochenende habe ich eine Fortbildung zur Blutegel- Therapie besucht und bin hellauf begeistert.

Die kleinen Egel sind super flink, ziemlich glitschig und stecken voller Heilkräften. Eine kurze Zusammenfassung, was genau ein Egel tut, wenn wir ihn zum heilen ansetzen und die bekanntesten Anwendungsgebiete möchte ich dir hier aufzeigen.

Die Behandlung mit dem medizinischen Blutegel (Hirudo medicinalis) zählt mit zu den ältesten Heilmethoden, die die Menschheit kennt.

Bereits seit einer halben Ewigkeit wird die Blutegeltherapie bei verschiedensten Symptomen angewendet. Im Mittelalter wurde sie auch in unseren Breitengraden angewendet und erlebte einen richtigen Hype. So galt die Anwendung durch einen (oder mehrere) Blutegel als Verjüngungskur, denn der Egel regt durch das saugen den Stoffwechsel an.

Das ging sogar soweit, dass sich einige gutbetuchte Franzosen in eine ganze Badewanne von Blutegel setzten um die Wirkung der Egel voll auszuschöpfen. Natürlich ging das in die Hose, denn ein Blutegel kann tatsächlich bis zu 50ml Blut saugen.

Dann lieber eine Wanne voll Kakerlaken, wie im Dschungelcamp.

Und, nein auch wenn du dich jetzt fürchterlich ekelst. Das Wort Egel kommt nicht von Ekel – sondern vom griechischen Wort „Echis“ also Schlange.

Eigentlich sind Blutegel auch gar nicht eklig, sie sind verwandt mit dem Regenwurm. Also halb so wild.

In der freien Natur sind Blutegel in kalkarmen, sauberen Teichen, Seen, Tümpeln und langsam fließenden Gewässern zu finden.

Der Egel ist dunkelgrün mit 3 braungelben Längsstreifen an der Rückenseite. An jedem Ende des Egels befindet sich ein Saugnapf, der vordere umgibt die Mundöffnung, welche 3 Kiefer mit 80 Kalkzähnchen umgibt.

(OK, ein bisschen eklig ist der Egel schon – denken wir nicht weiter drüber nach…)

FILM – TIPP: Damit du mal siehst, wie und wo Egel leben. In der Verfilmung des Bestsellers von Steven King “Stand by me – das Geheimnis eines Sommers” widmet man den kleinen Blutegeln eine Szene.

Blutegel die zu medizinischen Zwecken verwendet werden, werden allerdings nicht in freien Gewässern gefischt, sondern stammen von sogenannten Blutegel- Farmen – ja die gibt es wirklich…

Zum Einsatz kommen die medizinischen Egel zum Beispiel bei Arthrose also chronischen Gelenkserkrankungen mit Knorpelschädigung, sowie zum Beispiel bei Abszessen und Ekzemen und sonstige chronischen Leiden.

Während sich ein Blutegel in die Haut des Patienten “sägt” wirkt sein Speichel desinfizierend. So entstehen nahezu sterile Wunden, in die der Egel seinen medizinisch wirksamen Speichel in den Wirt abgibt.

Diese Wirkstoffe werden dann vom Organismus des Wirtes aufgenommen und entfalten ihre Wirkung.

Es gibt, wie bei jeder naturheilkundlichen Anwendung, Indikationen für und gegen den Blutegel. Ein umfangreiches Wissen zur Anwendung, Hygiene und Kontraindikation ist notwendig.

Gerne stehe ich dir beratend zur Seite, wann und ob ein Blutegel bei deinem Hund Sinn macht.

Hier nochmal die Komplette Auflistung der Anwendungsmöglichkeiten:

  • Arthritis/Arthrose (chronische Gelenkserkrankung mit Knorpelschädigung)
  • Abszesse
  • Ekzeme
  • Hämatome (Blutergüsse)
  • Prellungen
  • Lumbago
  • Muskelfaserriss
  • Kreuzbandriss
  • Blutohr (Othämatom)
  • Wundheilungsstörungen
  • Myogelosen (Muskelverhärtungen)
  • Narbenproblematik (auch post OP)
  • akute Diskopathie (Bandscheibenvorfall)
  • Sehnen- und Sehnenscheidentzündung
  • Patellaluxation (Verlagerung der Kniescheibe)
  • Venenerkrankungen (Thrombose, Thrombophlebitis)
  • Spondylose (Verkalkung der Wirbelsäule)
  • und sonstige Wirbelsäulenerkrankungen wie z. B. Cauda Equina

Andre Werner ist Ernährungsberater für Hunde und befindet sich derzeit in der Ausbildung zum Tierphysiotherapeuten. Er hilft Hund und Halter bei allen Fragen rund um den Bewegungsapparat des Hundes.

Nie wieder etwas verpassen!

Erfahre regelmäßig mehr zur naturnahen Hundeernährung.

VIP Karte sichern und sparen!

VIP Kunden- Antrag einfach an der Kasse oder online ausfüllen und sofort Vorteile genießen!