Über sozialverträgliche Hundehalter

Heute mal eine Story, die nichts mit dem Thema Ernährung oder Gesundheit für deinen Hund zu tun hat, sondern ein Thema, welches viele Hundehalter beschäftigt. Ich höre es nahezu ständig.

Der unerwünschte Kontakt zu anderen Hunden bzw. auch zu anderen Hundehaltern.

Wenn ich mich dazu entschließe in einem Stadtgebiet mit meinen Hunden Gassi zu gehen, halte ich mich an die Stadtordnung und lasse meine Hunde angeleint. Das weiß ich im Voraus. Es ist also geplant, die Labrador Tiere in Frieden die HundeBLÖD- Zeitung lesen zu lassen, ein paar Übungen an der Leine zu machen, zu trödeln und jeden Grashalm zweimal ab zuschnuppern. Wir sind dann entspannt. Meine Hunde sind mit ihrem Ding beschäftigt, ich genieße es ihnen dabei zu zusehen oder beobachte auch mal die Wildgänse (die gibt es aktuell bei uns im Park)

Ich denke nach außen hin, also von jemand Fremdes mag es auch erkennbar sein, dass wir “für uns” sind. Wir sind nicht in der Laune mit anderen Hunden oder Menschen zu interagieren. Keine Lust. Die Leine sollte das signalisieren. Sollte. Tut sie aber augenscheinlich nicht immer.

Also haben wir immer mal wieder mit Hundehaltern zu kämpfen, die unseren privaten Raum von 3 Metern, das ist unsere Individualdistanz, sprengen. Da haben wir Irish Setter (ganz aktuell heute Morgen) die spielwütig in unsere Leinen rennen, einen Scheiß gebend auf das Herrchen, dass 10m entfernt die Situation beobachtet und nix tut.

Oder sich anschleichende Aussies, denen das Frauchen hinterher schreit. Tollpatschige Ridgebacks, neugierige Dalmatiner oder knurrende Teckel. Ach wir hatten eigentlich schon so jede Rasse einmal dabei. Du fragst dich jetzt wo wir spazieren gehen? Ich mich manchmal auch…

Per se hab ich nix gegen freilaufende Hunde, ich finde auch den Kontakt zu anderen Hunden wichtig,keine Frage ABER ich möchte mir bitte aussuchen mit wem meine Hunde Kontakt haben. Denn was man auch bedenken muss… ich muss dann auch mit den Hundehaltern Kontakt aufnehmen.

Und ich denke hier ist genau der Punkt, der die meisten Begegnungen mit anderen Hunden bzw. Hundehaltern zum kippen bringt.

Hundehalter A steht auf Cesar Milan, Hundehalter B auf Animal Learn und eskaliert schon nur bei dem Namen des Ersten… tja nun.

Ich bin ja mehr so der Typ leben und leben lassen. Empfinde es hingegen als einen Frechheit und eine Schande für den sozialen Umgang zwischen Menschen – ja Menschen, nicht Hunden – wenn die eigenen Individualdistanz unterschritten wird. Das nervt mich übrigens nicht nur beim Gassi mit den Hunden, das nervt mich auch, wenn mir die Person hinter mir an der Kasse zu nah auf den Pelz rückt.

Ich höre ständig, dass Hundehalter unter einander sich in die Haare bekommen. Fremde Hundehalter.

Der eine mit einem angeleinten Hund, der andere mit einem nicht hörenden freilaufenden Hund. Ich höre davon, dass der Hundehalter mit dem angeleinten Hund, seinen Liebling sicherheitshalber auf den Arm nimmt und der freilaufende Hund dann aus Versehen nach dem Frauchen schnappt, obwohl er doch “nur spielen wollte”.

Was meinst du, wer ist in dieser Situation der Dumme? Richtig, der Hund der aus einer Übersprunghandlung heraus geschnappt hat.

Wäre nicht passiert, wenn sich Herrchen oder Frauchen ein ordentliches Sozialverhalten aneignen würde.

Es gibt ein Projekt, das aktuell ziemlich viral unterwegs ist: Gelber Hund oder auch Gulahund Yellowdog

Hier sehen sich Hundehalter mit mindersozialverträglichen Hunden, kranken Hunden oder eben Hunden die keinen Kontakt haben sollen dazu gezwungen ihren Hunden etwas Gelbes anzuziehen (z.B. ein Halstuch), um von Weitem darauf hinzuweisen, dass ein Hundekontakt nicht gewünscht ist.

Es ist unendlich traurig, dass es so eine Initiative geben muss. Wirklich. Das meine ich von Herzen.

Also, falls du es nicht ohnehin schon tust… Leine deinen Hund an, wenn:

  • du andere Hunde siehst, die nicht frei laufen
  • du andere Hundehalter siehst, die mit ihrem Vierbeiner trainieren
  • wenn Radfahrer oder Jogger unterwegs sind
  • wenn du deinen Hund nicht zuverlässig abrufen kannst

Sei ein sozialverträglicher Hundehalter!

Ist dir auch schon ähnliches passiert? Schreib es mir in die Kommentare auf Facebook – ich bin gespannt!

Interessante Links zum Thema:

Gelber Hund -> http://www.gulahund.de/

Ulrike Seumel > http://www.ulrikeseumel.de/3-fehler-rueckruf-bei-deinem-hund/

Stefanie Werner ist Ernährungstherapeutin für Hunde und befasst sich seit 2009 intensiv mit der naturnahen Fütterung von Hunden. Sie hilft in ihrer Ernährungsberatung Hundehaltern dabei die beste Fütterungsmethoden für ihren Hund zu ermitteln.

Nie wieder etwas verpassen!

Erfahre regelmäßig mehr zur naturnahen Hundeernährung.

VIP Karte sichern und sparen!

VIP Kunden- Antrag einfach an der Kasse oder online ausfüllen und sofort Vorteile genießen!