Ach du Kacke… 5 1/2 Gründe warum dein Hund Kot frisst

Pfui Spinne… es gibt so Momente im Leben eines Hundehalters, die lassen einen wahrhaft zweifeln, ob es nicht auch ein Meerschweinchen als tierischer Kamerad getan hätte. Das sind zum Beispiel so Momente, in denen dein Hund aus dem Gebüsch gekrabbelt kommt, schelmisch grinsend und zäh- schmatzend. Während er freudig auf dich zuläuft, fährt er sich mit der Zunge über den Fang und sieht irgendwie glücklich aus, seine Zunge ist auch noch komisch bräunlich verfärbt.

Und sein Atem riecht Meterweit gegen den Wind nach PooPoo (Kot) – spätestens dann weißt du, da war wieder ein Haufen unwiderstehlich.

Den restlichen Spaziergang versuchst du den Abstand zwischen dir und der Schnutte deines Hundes möglichst groß zu halten und überlegst, ob du ihm den Mund mit Kernseife auswaschen könntest… (-> NEIN, kannst du nicht *lach*)

Wenn du einen Hund Zuhause hast, der sich gerne mal an Hinterlassenschaften von Hunden (oder Menschen – igitt) vergeht, dann kennst du das Szenario, oder?

Ich kenne das auch, denn wir haben regelmäßig besorgte Hundehalter in unserem Hundeladen in Recklinghausen, deren Hund Kot frisst.

Wir versuchen zusammen mit ihnen heraus zu finden, woran es liegt, dass der Hund Kot von Mensch oder Tier frisst. Die “Kotfresserei”, die übrigens in Schlau Koprophagie genannt wird, kann nämlich ganz verschiedene Ursachen haben.

Und natürlich ist das Kot fressen auch nicht ganz ungefährlich, denn der Hund oder Mensch (nochmal igitt!) der den Haufen hinterlassen hat, kann durchaus auch schwer erkrankt gewesen sein. Man denke da an die Medikamenten Rückstände im Häufchen. Aber auch eine Infektion mit Würmern oder Einzellern wie Giardien ist durch das Kot fressen möglich.

Für den allergischen Hund kann es besonders schlimm werden, wenn er Kot von Fremden aufnimmt.

Ich denke da gerade an einen Fall aus meiner Praxis. Hier hat ein hoch allergischer Hund einen fremden Haufen vertilgt und sah einige Stunden später aus, wie ein gerupftes Huhn. Er verlor Unmengen an Fell und es entwickelten sich eitrige, offene Wunden, sogenannte HotSpots.

Ich sehe das Kot fressen an sich nicht als dramatisch an, es gibt uns ja immerhin einen Hinweis dafür das irgendwo im Hunde- Organismus etwas falsch läuft aber im Gegensatz zu Anderen bin ich der Meinung, dass es durchaus Not tut zu wissen warum, wieso, weshalb das liebe Hundekind so gerne PooPoo frisst.

Ich möchte dir hier einmal die häufigsten Ursachen eine Koprophagie aufzählen und empfehle dir, diese Liste nach dem Ausschlussprinzip abzuarbeiten. Nur so kannst du sicher sein, dass die Koprophagie deines Hundes nicht ein Symptom einer ernsthafte Erkrankung ist.

Mangelernährung

Hunde, die minderwertige Futtermittel zu fressen bekommen, wenige Abwechslung im Speiseplan haben und Hunde, die aktuell unter einer besonderen Belastung, wie zum Beispiel einer Krankheit, stehen, neigen dazu sich die fehlenden Nährstoffe aus dem Kot von Anderen zu holen. Ganz instinktiv weiß der Hund wo er die passenden Nährstoffe für sich finden kann.

Also wie wird dein Hund ernährt? Könnten Mangelerscheinungen in Frage kommen?

Wenn du barfst oder kochst, mach dir über die Zusammensetzung der Menüs Gedanken. Ist alles vorhanden, was vorhanden sein muss? Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente? Falls du einen BARF- Berater zur Hand hast – frag ihn bzw. sie!

Wenn du es ohne Beratung lösen möchtest – es gibt einige Vitamin – und Mineralstoffpräparate auf dem Markt die bei Koprophagie eingesetzt werden können. Wenn dein Hund unter Gabe dieser mit dem Häufchen fressen aufhört, weißt du es war “nur” ein Mangel.

Ob du darauf hin – mit dem Wissen, das es ein Mangel ist – die Mahlzeiten neu und bedarfsdeckend gestaltest oder das Präparat weiter geben möchtest ist dir überlassen. Ich empfehle dir jedoch Ersteres.

Wenn du Fertigfutter fütterst, wie “hochwertig” ist das Futter? Und nein, leider ist das nicht immer vom Preis des Futters abhängig. Schau lieber auf den Fleischanteil, bzw. auf die Zutaten im Allgemeinen. Tierische Nebenerzeugnisse, die nicht weiter erklärt werden sollten nicht unbedingt Hauptbestandteil sein, denn das kann schon eine ganze Menge “unnötiges Zeug” sein, das evtl. zu einem Mangel führt. Überdenke die Wahl deines Fertigfutters.

Denk immer dran: Jeder Hund muss individuell betrachtet werden.

Nur, weil dein gewähltes Fertigfutter bei Nachbars Lumpi wunderbar funktioniert, heißt das leider nicht, dass es auch die erste Wahl für deinen Hund ist.

Magelernährung auf Grund von Wurmbefall

Wenn dein Hund Würmer hat, kann es auch vorkommen, dass diese ihn einfach daran hindern alle nötigen Nährstoffe aufzunehmen und er versucht, wie oben bereits geschrieben, sich die Nährstoffe anderweitig zu beschaffen.

Denke also darüber nach, wann du die letzte Kotprobe deines Hundes hast untersuchen lassen! Auf “Gut Glück” eine Entwurmung mit chemischen Mitteln zu veranlassen ist absolut kontraproduktiv, denn das könnte die Darmflora weiter stören und das etwaige Ungleichgewicht der Darmbakterien noch weiter fördern. Siehe unten…

Dysbakterie

Nach einer Antibiotika- Gabe zum Beispiel kann es im Darm zu einer Fehlbesiedelung mit Bakterien kommen.

Die Darmschleimhäute sind mit “guten” und “bösen” Bakterien besiedelt, logischerweise wollen wir diese in einem für den Organismus positiven Verhältnis halten. Also mehr “gute” als “böse” Bakterien.

Diese Balance zwischen den beiden Lagern von Bakterien versucht der Hund mit Hilfe des Kotes von anderen Hunden wieder ins Lot zu bringen.

Theoretisch, eine gute Idee, sich die guten Bakterien von anderen Hunden “zu holen”. Praktisch, nicht ungefährlich.

Gab es in der letzten Zeit medikamentöse Behandlungen bei deinem Hund? Könnte der Ursprung vielleicht hier zu suchen sein?

Wenn du dir unsicher bist, dann frage deinen Tierarzt oder Tierheilpraktiker, die können dir sagen, ob das Medikament für ein Ungleichgewicht im Darm gesorgt hat und dein Hund aus diesem Grund PooPoo frisst.

Unwiderstehliche Haufen

Jeder kennt glaube ich, diese knatschroten Hundehäufchen. Die Haufen sind fast so groß wie der Hund, der sie hinterlassen hat und riechen fürchterlich. Das sind dann gerne mal Häufchen, die von Hunden stammen die mit Farbstoff und Geschmacksverstärkern versetztes Hundefutter zu fressen bekommen. Da die Ausnutzung dieser Futter oft sehr gering ist, sind die Häufchen entsprechend groß und voller Chemie. Leider Gottes ist das Futter auch noch so schmackhaft und geruchsintensiv, wenn es schon einmal durch einen anderen Hund gewandert ist. Diese Haufen sind dann meistens auch für Hunde interessant, die sonst keinerlei PooPoo von Fremden aufnehmen.

Wenn dein Hund nur so welche Häufchen futtert, hack es als Ausnahme ab und beobachte sein Verhalten in der nächsten Zeit. Wird das Häufchen fressen regelmäßiger, gehe lieber einmal mehr diese Liste hier durch! Oder lasse dich beraten (Tierarzt, Tierheilpraktiker, Ernährungsberater für Hunde)

Mein Tipp:

Falls es deinem Hund nach einem “unwiderstehlichen” Haufen mal nicht so gut geht, kannst du ganz wunderbar meine beiden Rezepte bei Magen- und Darmproblemen anwenden! Diese erhältst du hier:

Zum Download – KLICK

Psychische Dysbalance

Übersprunghandlungen wären, glaube ich – ich bin ja nun mal kein Verhaltensexperte – nicht unbedingt der richtige Ausdruck. Aber Stress im Allgemeinen kann man tatsächlich als einen Grund nennen, der Hunde dazu verleitet Kot von Anderen zu fressen.

Auch ein ausgeprägter Sauberkeitsfimmel kann dazu führen, dass der Hund seine eigenen Häufchen wieder auffrisst. Das jedoch ist wirklich schnell erkennbar, denn dann nimmt der Hund die Häufchen nur aus dem eigenen Garten bzw. der Lösestelle auf.

Frisst dein Hund vielleicht nur seine Häufchen im eigenen “Terrain” oder generell nur Häufchen, wenn er “gestresst” ist?

Da bin ich dann als Ernährungstherapeutin für Hunde leider raus – das versuche mit einer Hundetrainerin auf zuarbeiten.

Enzymmangel

Wenn die Bauchspeicheldrüse zwickt, also nicht mehr den vollen Dienst leistet oder irritiert ist (zum Beispiel bei einer Pankreas- Insuffizienz), dann fehlen dem Hund Enzyme, um die Nahrung aufspalten und verstoffwechseln zu können. Auch hier greift der Hund aus Instinkt auf den Kot von Artgenossen zurück, denn dort sind noch Enzyme vorhanden, die ihn bei der Verdauung und Verstoffwechselung unterstützen bzw. die Inhaltstoffe sind schon so weit aufgeschlüsselt, dass eigene Enzyme nicht mehr notwendig sind.

Wichtige Enzyme, die in der Bauchspeicheldrüse produziert werden sind zum Beispiel:

Lipasen und Amilasen -sie kümmern sich um die Fett- Verdauung und Kohlenhydrat- Verdauung

Es gibt einige Symptome die daraufhin deuten, dass die Bauchspeicheldrüse Probleme macht. Zum Beispiel :

– ab-normal große Haufen, bei eigentlich sehr gut verdaulichen Mahlzeiten

– fettiger, schleimiger Kot

– viel Futtermenge, wenige Gewichtszunahme bzw. Abmagerung

[…]

Nicht immer müssen diese Symptome auftreten, einen echten Hinweis dazu gibt es nur durch ein Blutbild. Daraus folgend dann eine Therapie zur Entlastung der Bauchspeicheldrüse, diese kannst du aber auch bei deinem BARF- Berater des Vertrauens anfordern.

Fazit:

– Häufchen fressen ist KEIN normales Hundeverhalten

– Häufchen fressen kann auf eine ernsthafte Erkrankung hinweisen

– Häufchen fressen kann deinen Hund kränker machen als er ggf. schon ist

– Du musst handeln, wenn dein Hund Häufchen frisst

Stefanie Werner ist Ernährungstherapeutin für Hunde und befasst sich seit 2009 intensiv mit der naturnahen Fütterung von Hunden. Sie hilft in ihrer Ernährungsberatung Hundehaltern dabei die beste Fütterungsmethoden für ihren Hund zu ermitteln.

Nie wieder etwas verpassen!

Erfahre regelmäßig mehr zur naturnahen Hundeernährung.

VIP Karte sichern und sparen!

VIP Kunden- Antrag einfach an der Kasse oder online ausfüllen und sofort Vorteile genießen!